Home / Neues aus dem Verband / Die Großregion kommt sich näher

Die Großregion kommt sich näher

Am vergangenen Dienstag, den 18. März 2014, haben wir zu einem Netzwerktreffen Jugendkultur in der Großregion (Cultures Urbaines dans la Grande Région) ins JUZ St. Arnual eingeladen.Offensichtlich ist uns damit ein Treffer ins Schwarze gelungen, denn über 40 Leute aus Belgien, Lothringen, Rheinland-Pfalz, Luxembourg und dem Saarland sind gekommen, um sich auszutauschen und besser kennenzulernen. Zu erstmal haben wir versucht, in einer regionalen Gruppe herauszufinden, wie Jugendkultur und Jugendarbeit bei uns strukturiert und organisiert ist, um das dann nachher den anderen Leuten aus den anderen Regionen zu präsentieren. Dabei hat sich dann schnell herausgestellt, dass es in jeder Region schon ziemlich kompliziert ist mit den Strukturen und wir oft schon im eigenen Land nicht so ganz verstehen, wie alles organisiert ist. Trotzdem hat dieser erste Austausch für einen ersten erhellenden Einblick gesorgt.

Anschließend haben wir uns in grenzüberschreitenden Gruppen zusammengesetzt, um mal zu diskutieren, was uns die Vernetzung und die grenzüberschreitende Jugendarbeit überhaupt bringt und wo die Schwierigkeiten liegen.

Auch wenn die Zeit viel zu knapp war und wir hätten noch viel länger diskutieren können, hat dieses erste Treffen  auf jedenfall gezeigt, dass das Interesse am Austausch hoch ist. Also auf zu neuen Treffen und konkreten Austauschprojekten. Merci beaucoup! C’était super intéressant!

Um weiterhin im Austausch zu bleiben, haben wir eine gemeinsame Dropbox und eine Facebookgruppe. Wer Interesse hat, sich dem Netzwerk anzuschließen, darf sich gerne bei uns melden!

Das Treffen ist im Rahmen unseres Projektes mit dem MJC St. Avold entstanden und wird durch den EFRE gefördert.

About Lisa

Check Also

Verstärkung gesucht!

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort neue Mitarbeiter_innen für folgende Arbeitsbereiche: – Betreuung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.